4. Lions-MS-Charity-Oldtimerausfahrt am 09.06.2018

Am Samstag, den 09. Juni 2018 hatten unsere Clubmitglieder Heinz-Peter und Annette Schierenbeck wieder zur Charity-Ausfahrt eingeladen, die sie mittlerweile zum 4. Mal gemeinsam mit zahlreichen Helfern und Freunden des Lions-Club Rendsburg organisiert hatten. Mit 53 teilnehmenden Teams, darunter auch ein Motorrad-Gespann wurde in diesem Jahr ein Rekord für die Veranstaltung aufgestellt – auch ein Zeichen für die Beliebtheit und die große „Fangemeinde“, die sich diese Ausfahrt über die letzten Jahre erarbeitet hat. Zwei Lionsfreunde vom LC Wienhausen waren sogar mehr als 250 km weit für die Ausfahrt angereist.

Nach Erhalt der Fahrtunterlagen und Startschilder und einem gemeinsamen Frühstück ging das erste Fahrzeug um 9:30 Uhr vom Startplatz auf dem Gelände der Schleswig-Holstein Netz GmbH in Rendsburg auf die Strecke. Die weiteren Fahrzeuge folgten im Minutentakt.
Auch in diesem Jahr waren wieder wunderschöne Oldtimer dabei. Der älteste war ein Ford A Tudor Sedan aus dem Jahr 1930. Vom Rolls Royce Silver Shadow, über Jaguar E-Type, diversen Mercedes Fahrzeugen ab Baujahr 1954, Porsche, BMW und VW Käfer ab Baujahr 1951 waren alle Namen vertreten, die schon in Zeiten des Wirtschaftswunders eine Rolle spielten.
Die erste Teilstrecke führte über 95 km zur Grünentaler Hochbrücke, wo die erste Aufgabe zu bewältigen war; danach ging es über vorzugsweise gut ausgebaute Wirtschaftswege wieder zurück nach Rendsburg. Die BMW-Vertretung  May&Olde hatte uns zur Mittagsrast eingeladen. Hier bestand auch Gelegenheit für interessierte „Zaungäste“, mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Um 14:00 Uhr schickte der Bürgermeister von Rendsburg, Herr Gilgenast, die Teilnehmer auf die 2. Etappe von 45 km, die den Innenhof des Hohen Arsenals in Rendsburg zum Ziel hatte. Dort wartete leckerer, von unseren Lionessen und Lions gebackener Kuchen und eine Tasse frischer Kaffee auf uns. Bei Jazzmusik und Sonnenschein klang der Tag beschwingt aus.
Die gute Laune und der Fahrspaß aller Teilnehmer nach diesem schönen Tag wurden am Ende von dem Ergebnis zugunsten der MS-Selbsthilfegruppe Rendsburg von mehr als 3.900 EUR gekrönt.

 

 

 

„Rendsburg macht mobil“ und Engländertreffen 2018

„Rendsburg macht mobil“ und Engländertreffen 2018

RD-Marketing e.V. veranstaltete am 29. April 2018 den großen, alljährlichen Aktionstag „Rendsburg macht mobil“. Nach mehreren Jahren war auch unser Automobilclub von Rendsburg e.V. im ADAC wieder einmal mit von der Partie.
An den Clubständen am Obereiderhafen und auf dem Schiffbrückenplatz bestaunten viele Interessierte die ausgestellten Clubfahrzeuge, ließen sich von den anwesenden Besitzern sowohl technische Eigenarten wie auch die eine oder andere Anekdote zum Auto erzählen und fotografierten die automobilen Klassiker in ihren detailreichen Facetten. Auch die neuen Flyer des Vereins fanden großen Anklang, so dass vielleicht der ein oder andere Lust auf etwas „Oldtimer-Luft“ bekommen hat.

Nur eine Woche danach organisierte unser Club am 06. Mai 2018 das 17. „Engländertreffen“ auf dem Sportplatz in Westerrönfeld. Herrlichstes Sommerwetter, eine große Auswahl leckerster Torten aus eigener Herstellung und etwa 230 Fahrzeuge machten die Veranstaltung zu einem perfekten Gesamterlebnis. Viele Teilnehmer waren schon am frühen Vormittag aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen angereist, andere nehmen schon seit Jahren weite Anfahrtswege aus Dänemark oder aus den Niederlanden auf sich, um bei diesem Treffen dabei zu sein.
Dem Namen der Veranstaltung entsprechend, waren klassiche und moderne Fahrzeuge englischer Produktion in der Mehrzahl – darunter auch selten zu sehende „Exoten“ der Marken Bristol oder Wolseley und eine ganze Gruppe moderner Renner der Firma Lotus. Aber auch gepflegte Automobile der Marken Mercedes-Benz, Porsche oder Volkswagen sowie eine große Zahl klassischer Motorräder rundeten das Angebot ab.

Alles in allem wieder einmal zwei sehr gelungene Veranstaltungen unter der Mitwirkung vieler engagierter Clubmitglieder und Helfer, die sicher zur positiven Wahrnehmung unseres Automobilclubs in der Öffentlichkeit beigetragen haben.


Oldtimerausfahrt „Ins Blaue“ am 1. Mai 2018

Es wäre so schön gewesen, wenn auch nur ein bisschen die Sonne hinter den Regenwolken hervor gekommen wäre. Aber trotz des miesen Regenwetters waren alle Teilnehmer guter Laune. Nur hatte die Mehrzahl ihren Oldtimer in der Garage gelassen und  war mit einem Klassiker oder Joungtimer angereist. Aber ein 24 oder gar 28 Jahre altes Fahrzeug darf man sicher auch schon zu den erhaltenswerten Fahrzeugen zählen. Die Strecke ging über Nebenstraßen durch die im Frühjahr neu erwachte Natur. Bei einem kurzen Zwischenstopp in Kiel wurde unser „Geburtstagskind“ Fredy abgeholt. Dann ging es weiter Richtung Ostholstein. In Dammdorf, im Hotel Neeth war das Mittagessen vorbereitet. Nachdem das schmackhafte, der Frühlingszeit entsprechende Essen eingenommen und ausgiebig diskutiert war, ging die Fahrt in Richtung Kaffeepause. Die war mal wieder im Cafe Marienhof in Rendsburg geplant. Wie gewohnt wurde hier wieder Kuchen in XXL Format serviert.Nach reichlich Benzingesprächen war der verregnete, aber doch sehr schöne 1. Mai für alle Teilnehmer zuende.

Wolfgang

Karfreitagsausfahrt 2018

Zum inoffiziellen Saisonstart hat sich mittlerweile die Karfreitagsausfahrt entwickelt, die auch in 2018 wieder von Herwig Weber und seiner Frau Marlis mit viel Enthusiasmus und gutem Gespür für eine schöne Streckenführung ausgearbeitet wurde.

Bei kalten Temperaturen und blauem Himmel führte die Strecke von Rendsburg über Hamdorf und die Kanalfähre Fischerhütte nach Lütjenwestedt und Haale – hier waren schon die ersten Störche auf Ihren Horsten zu bewundern. Über Stafstedt, Oldenhütten und Bargstedt ging es dann nach Nortorf, wo wir im Landgasthof Ritzebüttel ein leckeres Mittagessen mit Matjes, Sauerfleisch oder Roastbeef mit Bratkartoffeln serviert bekamen.
Nach der Mittagspause ging es dann über Ellerdorf, Warder und Osterrönfeld wieder nach Rendsburg zurück; die Tour wurde im Café Marc in Fockbek schließlich mit Kaffee und Sahnetorte erfolgreich beendet.

Eine äußerst reizvolle Strecke mit vielen schönen Aussichten in unsere schleswig-holsteinische Landschaft bei herrlichstem Sonnenschein war wieder einmal ein guter Start in die Oldtimersaison 2018. Schade nur, dass durch die lange Schlechtwetter-Periode im Vorfeld viele der Teilnehmer ihr „Schätzchen“ noch nicht aus dem Winterlager geholt hatten und daher mit ihren Alltagsautos teilnehmen mußten. Aber im nächsten Jahr sieht das bestimmt schon gaaaaaaanz anders aus !

© WUK